bis zum Start der Größten Kirmes am Rhein 2021

bis zum Start der Größten Kirmes am Rhein 2020
Gesellschaft König Friedrich 1888 - Home

Stephanientag 2020 680x410Als der St.Sebastianus Schützenverein Düsseldorf v. 1316 e.V. im letzten Jahr den Termin für den Stephanie von Hohenzollern Gedenktag 2020 festlegte, wusste noch niemand etwas von COVID-19. Als dann Ende März die Generalversammlung und einen Monat später das Schützen- und Heimatfest mit der Größten Kirmes am Rhein wegen der Corona-Pandemie abgesagt mussten, war auch schon klar, dass wir am Sonntag, 17. Mai 2020 leider auch diesen Gedenktag nicht feiern können.

Vielleicht besuchen Sie einmal die Stephanienbüste in Düsseldorf im Hofgarten und gedenken im Stillen dieser wohltätigen Prinzessin, die von der Düsseldorfer Bevölkerung liebevoll „Engel der Armen“ genannt wurde.

Bleiben Sie gesund.

Geschichte der Prinzessin von Hohenzollern

Ernst-Toni KreuelsDer erste Montag im Dezember 2019 neigte sich langsam dem Ende entgegen, als sich 53 stimmberechtigte Vertreter des St. Sebastianus Schützenverein Düsseldorf v. 1316 e.V. in der Brauhausstube im Stammhaus der Brauerei Schumacher auf der Oststraße versammlten, um aus ihren Reihen einen neuen Oberst und damit den Nachfolger des zum 31. Juli ausgeschiedenen Günther Pannenbecker zu wählen. Auch wenn er der einzig verbliebene Kanditat war, so freute sich am Ende Ernst-Toni Kreuels von der Gesellschaft König Friedrich v. 1888 dennoch über die große Zustimmung. Mit 71,7 % der Stimmen wurde er zum neuen Oberst gewählt.

Ernst-Toni Kreuels, der im Sommer seinen 70. Geburtstag gefeiert hat, tritt damit nach 38 Jahren die Nachfolge von Günther Pannenbecker an. Er war bereits als Oberstleutnant lange Jahre dessen Stellvertreter und kann somit auf eine ausreichende Erfahrung in diesem Bereich zurückgreifen. Ernst-Toni Kreuels versprach in seiner Antrittsrede, dass er die Geschicke des stolzen Regimentes weiterhin im Sinne der Kameraden leiten werde und vielleicht die ein oder andere Neuerung anstrebe, von der er die Kameraden zu gegebener Zeit sicherlich begeistern wird, dessen sind wir von der Gesellschaft König Friedrich - der Heimat unseres neuen Oberst - auf jeden Fall überzeugt.

Die KFK freut sich, zukünftig durch den Oberst an der Spitze des Regiments vertreten zu sein und erhofft sich durch diese glückliche Fügung auch wieder einen Anstieg der eigenen Mitgliederzahl

manfredAm vergangenen Samstag mussten wir von unserem langjährigen Kameraden Manfred Rameil Abschied nehmen. Manfred verstarb im Alter von 79 Jahren. Seit 1981 war er Mitglied der Gesellschaft und hat in seiner 38jährigen Zugehörigkeit bleibenden Eindruck, besonders als Schriftführer und Chronist hinterlassen. Protokolle unserer Versammlungen verfasste Manfred immer mit der notwendigen Akrebie und einer Portion Humor. Manfred Rameil war zuletzt Ehrenleutnant der Gesellschaft und ist als Ehren-Schriftführer im vergangenen Jahr nach dem Ausscheiden unseres Schriftführers wieder reaktiviert worden und in die Breche gesprungen, als es darum ging, wieder die Protokolle der Versammlungen zu schreiben. Die Berichte im Schloßturm waren immer lesenswert und bestachen durch ein enormes Wissen um die Geschichte der Gesellschaft und des Großen Vereins.

Manfred wird eine große Lücke in der Gesellschaft König Friedrich hinterlassen. Wir werden Manfred vermissen und sein Andenken immer in Ehren halten. manfred2

Nach dem Schützenfest ist vor dem Schützenfest

kfk2019Auch im 132. Jahr ihres Bestehens, wird die Gesellschaft König Friedrich nicht müde, Interessenten einzuladen, sich das Leben der Gesellschaft aus nächster Nähe anzusehen. Wir sind sicherlich nicht die größte Kompanie des Regiments von 1316, aber die KFK hat mit Abstand die jüngste Fahnengruppe. Mit nicht einmal 45 Jahren, waren die drei Kameraden an der Fahne zusammen jüber, als der 1. Hauptmann. Zur Verstärkung unserer Kameraden, freuen wir uns über neue Mitglieder, denen die Worte Glaube, Heimat, Sitte noch etwas sagen und die wissen, wie man danach lebt.

Uns geht es als Schützenkompanie darum, diese Werte auch in die Zukunft zu tragen. Neben einer mehr als wichtigen Jugendarbeit setzt sich der St. Sebastianus Schützenverein Düsseldorf 1316 e.V. auch für die Senioren der Stadt ein. Alljährlich werden am Kirmes-Donnerstag rund 2.000 Senioren in das Festzelt eingeladen und bei leckerem Alt und ein paar Kleinigkeiten zu Essen mit einem bunten Programm unterhalten. Im Kommenden Jahr wird sich unser I. uniformiertes Bataillon für die Bewirtung zur Verfügung stellen. Hierbei sind dann Jung & Alt vereint, denn am gleichen Tage findet auf dem Kirmesplatz der Pagen-Rundgang statt. Am Ende des Tages verkaufen die Pagen die Festabzeichen im Zelt an die Senioren.

Aber auch außerhalb der Kirmeszeit ruht das Vereinsleben der KFK 1888 nicht. Neben den monatlichen Versammlungen finden zur Zeit eine jährliche Weihnachtsfeier und ein Familienausflug statt. Unser Ziel ist es, unsere Mitgliederzahl soweit zu steigern, dass wir auch wieder unsere legendären Herrentouren durchführen können, so waren wir beispielsweise im "Dorf Münsterland" und zur Brauereibesichtigung bei Diebels in Issum.

Damit unsere stolze und traditionsreiche KFK auch die nächsten 132 Jahre Teil des Schützenbrauchtums der Landeshauptstadt Düsseldorf bleiben wird, müssen wir uns neu formieren und weiter Angebote für Jung & Alt auf die Beine stellen. Genau dafür sind wir daran interessiert, unsere, zugegemenermaßen aktuell recht geringe Mitgliederzahl, wieder zu steigern. Ob wir damit an die gloreichen Zeiten heran kommen, in denen wir Ende der 1960er Jaher über 125 Mitglieder hatten, wird sich zeigen. Einen Versuch ist es aber allemal wert.

Interessierte wenden sich am Besten per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder schreibe nuns eine Nachricht über das Kontaktformular.

Wir sehen uns wieder beim Schützenfest 2020 - vom 17. bis 26. Juli 2020

 

Go to top
JSN Decor 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework